Der „Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit“ in Berlin hat gezeigt: Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist nicht nur nützlich, sondern auch bitter nötig.

Das Motto des diesjährigen, mittlerweile 22. Hauptstadtkongresses lautete „Gesundheitspolitik, Gesundheitsversorgung, Gesundheitsberufe in Zeiten des digitalen Wandels“. Die Themen der Workshops, der Vorträge und auch der Ausstellungsbereich stützten diese Vorgabe. Und der Tenor lautete: Es geht zu langsam voran.

von su, eGovernment Computing

Bildnachweis: ©Joachim Schmidt-Domine/Studio Schmidt-Domine Duesseldorf

Lesen Sie den ganzen Artikel online hier:

Downloaden Sie sich den Artikel als PDF: