Eine zeitgerechte und an die Bedürfnisse der Patienten angepasste Gesundheitsversorgung kann durch sektorenübergreifende und vernetzte Strukturen unterstützt werden. Das Konzept des Smart Hospitals kann hier greifen. Ein Beispiel dafür liefert das Universitätsklinikum Essen.

von Christina Kusch und Prof. Dr. David Matusiewicz, DGFM Aktuell

Online leider nicht verfügbar.

Downloaden Sie sich den Artikel als PDF:

PDF Download