Künstliche Intelligenz in der Medizin, Roboter in der Pflege, Wearables als potenzielle Lebensretter: Die Liste der aktuell diskutierten und auch bereits eingesetzten digitalen Technologien, die die Zukunft der Gesund-heitsversorgung bestimmen werden, lässt sich beliebig verlängern. Aber spielen diese digitalen Initiativen auch zusammen? Ein Blick auf das entstehende Smart Hospital zeigt, wie die digitale Zukunft im Klinikumfeld aussieht.

Die Medizin durchläuft den größten Veränderungsprozess aller Zeiten. Sie muss sich einem doppelten Paradigmenwechsel unterziehen, dem Übertritt in die molekulare Medizin und der Digitalisierung an sich.

Der letzte vergleichbare, aber vergleichsweise langsamer ablaufende Paradigmenwechsel geht auf Mitte des 17. Jahrhunderts zurück, als Antoni von Leeuwenhoek (1632-1723) mit seinem Mikroskop das Kapillarsystem, rote Blutkörperchen, Spermien und Bakterien visualisierte. Die Nutzung digitaler Technologien für molekularmedizinische Befunde oder Verfahren birgt ein darüber hinausgehendes Potenzial.

Lesen Sie den ganzen Artikel online hier:

zum Artikel

Downloaden Sie sich den Artikel als PDF:

PDF Download